View Sidebar

Bericht Forchheim

Es ist Frühling!

Kerstin Kinzl

Zeit, die müden Knochen wieder zu bewegen. Auch wir haben das getan. Wir, dass sind Stempel und ich, Stempeline, außerdem das Banner der SD4Fun Travellers. Wir haben unseren Winterschlaf beendet und unsere dunklen Kisten und Röhren verlassen. Nicht, dass es uns dort langweilig wäre (gerade Stempel und ich haben uns sehr nett vergnügt in der Zwischenzeit). Aber wir wollten auch mal wieder die anderen Mitglieder unseres Clubs treffen. Viele sind unserem Ruf gefolgt, diesmal nach Forchheim. Ich hab sie alle wieder erkannt! Unsere Gäste, alles Squaredancer (dachte ich zumindest), kamen wieder aus Nah und Fern. Es gibt doch tatsächlich immer noch welche, die wir nicht kennen. Darüber freuen sich Stempel und ich natürlich. Durften wir doch wieder fast 50 Abdrücke in den „Fräntschiffbüchern“ hinterlassen. Der Stempel in Blau und ich natürlich in meiner Lieblingsfarbe Rot. Fleißige Helfer hatten wieder extra Dangles für diesen Clubabend gefertigt. Bei uns steht nämlich immer der aktuelle Ort drauf, wo wir uns treffen. Das sind mittlerweile richtige Sammlerobjekte, so hab ich gehört.

Unsere Caller Elke Ferchland, Tomáš „Doug“ Machalik, Michael Strauß und Jürgen R. Weissenborn haben den Tänzern wieder ein buntes Programm geboten. Von MS bis A1 war diesmal alles dabei. Unser Präsident steckte leider im Stau. Er kam daher etwas später. Und was machte er dann? Er ging mit seinem Laptop auf die Bühne und nahm auch noch ein Mikrofon in Hand! Was wird das denn jetzt? „Der kann doch gar nicht callen, dachte ich erschrocken. „Doch, der ist ‚Cuer'“ flüstert mir unser Banner zu. „Letztes Jahr hat er auf der Springjamboree seine Prüfung gemacht.“ „Aha, und was macht ein ‚Cuer‘?“
Gleich konnte ich es mit eigenen kleinen Augen selber sehen. Es waren nämlich auch Rounddancer da. Ein Cuer gibt genauso Anweisungen wie ein Caller. Nur tanzt man da nicht zu acht wie in einem Square, sondern paarweise in einem großen Kreis. Deshalb nennt sich das Ganze dann Rounddance. Merke: zum Squaredance braucht es einen Caller und zum Rounddance einen Cuer. So ein Leben als Stempel, Stempeline und Banner ist bei den Traveller`s ganz schön lehrreich. Nicht nur, dass die Tänzer im Square verschiedene Level tanzen, das Ganze ist wohl auch im Round so. Das war ja alles so aufregend! Auf jedem Clubabend erfahren wir wieder was Neues aus der Welt außerhalb von Kiste und Röhre.

Wir drei sind so gespannt, was auf dem nächsten Clubabend in Dreieich-Sprendlingen, am 5. Oktober, wieder so alles passiert.
Aber eines muss ja schon mal sagen: das Banner hat mächtig angegeben damit, dass es z. B. zur Spring-Jamboree und verschiedenen anderen Squaredance-Veranstaltungen fährt, wo sich ganz ganz viele andere Banner treffen und wir Stempel da gar nicht mit dürfen. Pfff! Soll es doch! Aber sonst ist es eigentlich ein ganz netter Typ, unser Banner. Vielleicht trefft ihr es ja das Jahr über? Nun zurück in die Kiste. Dort machen wir zwei es uns auf unseren beiden Stempelkissen kuschelig-gemütlich und… ähem… verarbeiten erst mal die vielen Eindrücke. Wer weiß, was so bis zum Herbst alles passiert… 🙂

Eure Stempeline